Letzter Spieltag - Die Aktiven sagen "Danke"

Ein letztes Mal die Schnürsenkel der Fußballschuhe binden, ein letztes Mal den Platz betreten und ein letztes Mal um drei Punkte kämpfen. Die Spielzeit 2018/19 geht in ihre letzte Runde und die Aktiven Fußballer der TSVgg Stadecken-Elsheim laden am letzten Spieltag zum Heimspiel. Sechs Punkte gilt es, nach einer weitestgehend erfolgreichen Runde, noch einmal zu ergattern, damit man versöhnlich in die Sommerpause gehen kann. Die Gegner, der FC Aksu Mainz und vor allem der FSV Nieder-Olm im Derby, werden es den Teams von David Wolf und Guido Ritz dabei keinesfalls einfach machen. Daher braucht es jede mögliche Unterstützung, welche das Ort aufbringen kann. 

Ist dann aber der letzte Pfiff des Schiedsrichters ertönt, möchten auch die Aktiven Fußballer "Danke" sagen. Danke an alle Helfer der letzten Spielzeit, aber auch ein riesengroßes Dankeschön an alle Fans, die Woche für Woche und egal bei welchem Wetter kommen und die Jungs auf dem Platz unterstützen. Um gebührend "Danke" zu sagen, laden daher die Erste und Zweite Mannschaft nach dem Schlusspfiff ein zum Umtrunk. 150 Liter Bier stehen parat, die es unter das Volk zu verteilen gilt. Daher, falls nach dem Urnengang noch Zeit ist, wäre der Sportplatz doch eine sinnvolle Alternative!


__________________________________________

A-Klasse Mainz-Bingen (30. Spieltag)
TSVgg Stadecken-Elsheim - FSV Nieder-Olm Ergeb: 3:1

B-Klasse Mainz-Bingen West (30.Spieltag)
TSVgg Stadecken-Elsheim II - FC Aksu Mainz Ergeb: 5:1

Volleyball

Volleyball: Regionalliga Südwest Frauen

Die Saison 2018/19 war für die 1.Mannschaft die erfolgreichste Saison in der 20-jährigen Volleyballgeschichte.

Mit der Vizemeisterschaft in der Regionalliga-Südwest (43 Punkte, nur zwei Punkte hinter Platz 1 und zehn Punkte vor Platz 3) hat die 1.Mannschaft Volleyballgeschichte geschrieben. Da die TSG Bretzenhem auf den Aufstieg in die 3.Bundesliga verzichtete, wäre für die TSVgg der direkte Aufstieg in die 3.Bundesliga möglich gewesen.

Aber die 1.Mannschaft verzichtete auf den Aufstieg und wird in der Saison 2019/20 in ihre neunte Regionalligasaison starten.Entscheidend dafür waren mehrere Gründe. Einmal sollen Nachwuchsspielerinnen die  Möglichkeit bekommen in einem starken Regionalligateam ausreichend Spielerfahrung sammeln zu können. Außerdem hat sich die Mannschaft aufgrund des deutlich höheren zeitlichen Aufwands wegen weiterer Fahrten, höheren Trainingsaufwands und zusätzlicher finanzieller und organisatorischer Anforderungen mehrheitlich gegen einen Aufstieg in die 3.Bundesliga entschieden.

Ein großes Dakeschön an die zahlreichen Fans, die unser Team in der vergangenen Saison so großartig unterstützt haben sowie an unseren Hauptsponsor, die Sparda-Bank-Südwest. Auch in der kommenden Saison 2019/20 können sich die Fans auf viele attraktiven Spiele freuen.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok