21.11.2015 SG Selztaljugend SES II C9-FSV Oppenheim

C-Junioren 1.Kreisklasse: SG Selztaljugend SES II C 9 - FSV Oppenheim  Ergeb: 3:4

Beeindruckendes Comeback!

Leider nicht belohnt

Unsere Aufstellung:

Tom Allendorf; Clemens Czuprin, Marco Piontek, Nicolas Bolz, Philipp Wald; Agit Erseven, Justus Werner, Sebastian Wiesner; Alban Bllaca

Reserve: Tim Friedel, Michael Mackowiak, Ergin Erseven

im Kader: Marek Hehl, Lenard Hachenberger

Die positive Meldung im Vergleich zur Vorwoche war der Schiedsrichter dieses Mal auch wieder erschienen und mit einer leichten Verzögerung konnte das Spiel dann auch problemlos über die Bühne gehen.

Wieder begannen unsere Jungs das Spiel mit Elan und Schwung und stellten den Gegner vor große Probleme. Konnten auch nach 10 Minuten diese Umklammerung halten und nur sporadisch kam der Gegner in die Hälfte der Selztaljugend. Doch wieder ging es urplötzlich ganz schnell und die Abwehr kommt dem Stürmer aus Oppenheim nicht mehr nach, dieser hat die Zeit und den Blick und netzt nach 14 Minuten zum 0:1 ein.

Alles neu und von vorne. Wieder versuchten unsere Jungs ihr Spiel aufzuziehen, doch ein einzuiger Fehlpass genügte um die Ereignisse sich wiederholen zu lassen und nach 17 Mimuten hieß es somit 0:2.

Motivierende Worte und ein neuer Wiederaufbau, doch diese Phase ging der Mannschaft tief ins Gebein. 4 Minuten dauerte es und schon war es wieder geschehen. Ein Angriff, nach einem Fehlschuss unserer Jungs wird erfolgreich abgeschlossen. 21 Minuten um 0:3!

Leider wurde es noch bitterer, denn direkt beim Anstoss wurde der Ball wieder verloren und die Abwehr schnell überspielt 0:4! Gerade 23 Minuten waren gespielt.

Letzendlich blieb nun nur noch der massive Wechsel von der Bank aus und so kam der Dreifachwechsel.

Prompt gab es endlich einen Ballgewinmn in der Rückwärtsbewegung und die Konzentration kehrte ins Spiel unserer Jungs zurück. Der Angriff endet in einem Freistoß. Dieser Aufgabe nahm sich der Captain höchstpersönlich an! Und wie! Das 1:4 nach einem wunderschönen Freistoß von Sebastian Wiesner. Und es war die 25. Minute! Also noch eine Dreiviertelstunde Zeit um etwas zu bewegen.

Und tatsächlich es wurde nun ein rassiges Spiel.

Drei Minuten nach dem Anschlusstor war Ergin Erseven auf dem Flügel durchgebrochen und zog in die Mitte, dort suchte er den Abschluss und ein abgefälschter Ball findet den Weg ins Tor. 28. Minute und 2:4!

Sollte der Gegner hier wirklich nochmal wanen, nach der sicheren Führung? Doch wieder motiviert und zuversichtlich ging es in die Pause und auch motiviert kamen die Jungs wieder aus der Kabine aufs Feld zurück. Es galt hier noch Etwas zu bewegen und es war möglich!

In der zweiten Hälfte fand der Gegner kaum mehr in sein Spiel und verlegte sich zusehens aufs Verteidigen des Vorsprungs. Chancen gab es etwa 20 Minuten lang nur auf einer Seite, doch das Dritte wollte nicht rein. Bis Alban Bllaca gefoult wurde und es erneut Freistoß gab. Diesen wollte eigentlich Agit Erseven nun schiessen, aber die Anweisung hieß „Lass es den Sebi nochmal machen!“ … Zufrieden war Agit damit wohl nicht, aber das Ergebnis gibt recht. Denn erneut landet der Freistoß im Tor! 3:4 in der 59. Minute! Noch etwas mehr als 10 Minuten um hier den Ausgleich zu erzwingen. In der Folge wurde die Abwehr aufgelöst, bis runter auf zwei Mann, die noch nach hinten absicherten, aber Gegenangriffe des Gegners kamen nur noch über lange Bälle, die aber von der Abwehr oder Tom Allendorf im Tor schnell abgelaufen und wieder in die andere Richtung ins Rollen gebracht wurden. Zum Unglück und am Ende wäre es verdient gewesen hier noch den Punkt zu behalten, blieb es dann aber bis zum Schlusspfiff beim 3:4.

Positiv auf jeden Fall, das man in der zweiten Halbzeit kein Tor mehr zugelassen und den Gegner unter Kontrolle gehalten hat. Weiterhin gilt es an der Verwertung der erspielten Chancen zu arbeiten und genau dort wir dran bleiben.

Torschützenliste nach dem 9. Spiel:

6 Tore
Agit Erseven

3 Tore

Ergin Erseven

2 Tore

Sebastian Wiesner

1Tor
Alban Bllaca

Vorlagenliste nach dem 8. Spiel:

5 Vorlagen
Justus Werner

3 Vorlagen
Michael Mackowiak

1 Vorlage
Agit Erseven
Ergin Erseven

Clemens Czuprin

Alban Bllaca

Sünderkartei nach dem 8. Spiel:

2 Gelbe Karten
Tim Friedel

Agit Erseven

1 Gelbe Karte
Michael Mackowiak
Ergin Erseven
Sebastian Wiesner

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok