21.10.2017 SG Selztaljugend SES II (9er)-Sportfreunde Dienheim

B-Junioren Kreisliga Rheinhessen Mitte: SG Selztaljugend SES II (9er) - Sportfreunde Dienheim  Ergeb: 5:5 (3:1)

Torfolge: 1:0 (17.Min), Matthias Roth, 2:0 (28.Min) Matthias Roth, 3:0 (30.Min) Peter Roth, 3:1 (40.Min), 3:2 ((46.Min), 3:3 (48.Min), 3:4 (50.Min), 3:5 (54.Min), 4:5 (57.Min), Peter Roth, 5:5 (69.Min), Matthias Roth

Unser Team : Ben Kerber , Paul Coracas , Marco Piontek , Lenard Hachenberger , Jean Paul Buschinsky , Peter + Matthias Roth , Moritz Dittrich , Mohammed Salehi , Philipp Wald , Seppi Wiesner , Michael Mackowiak ;

Achterbahnfahrt gegen den Tabellenletzten !

Die erste Halbzeit war in Ordnung. Man hatte Spiel und Gegner im Griff und führte verdient mit 3 : 1. Das in der Kabine Trainer Michael Roth nach dem unnötigen Anschlußtreffer kurz vor der Pause klar und deutlich warnte das der Tabellenletzte jetzt Morgenluft wittern könnte ging den SESlern ins eine Ohr rein und auf der anderen Seite sofort wieder raus. Zuhören ist nicht die Stärke dieser Mannschaft. Aber gehen wir der Reihe nach. Matthias Roth brachte seine Farben mit zwei verwandelten Elfmeter in Front. Der starke Schiedsrichter entschied nach Handspiel (Schuß von Moritz Dittrich) sowie Foulspiel (an Peter Roth) zweimal korrekter Weise auf Strafstoß. Die Führung baute Peter Roth auf Zuspiel von Bruder Matthias auf 3 : 0 aus. Dann fiel besagter Anschlußtreffer. Es folgten die grausamen 8 Minuten von Schwabenheim. Die Dienheimer hatten in der gesamten Saison bisher gerademal 6 Tore erzielt und schafften jetzt in nur 480 Sekunden vier Treffer. Zweikampfverhalten und Torwartspiel waren unterirdisch. Da lagen die Gastgeber mit 3 : 5 hinten. Man stellte um auf Dreierkette. Die Selztaltruppe zeigte aber wenigsten Moral und fortan ging das Match nur noch in eine Richtung. Leider ließen Seppi Wiesner , Moritz Dittrich und Mohammed Salehi beste Chancen ungenutzt. Aber da waren noch die Roth-Zwillinge , deren Torhunger an diesem Tag noch nicht gestillt war. Moritz Dittrich mit seinen Torvorlagen
2 + 3 in diesem Spiel war der Ausgangspunkt das es noch zum Remis reichte. Peter Roth mit 10m Schuß ins lange Eck zum 4 : 5 und Matthias Roth nach überlegtem Dribbling zum 5 : 5 Endstand. Man leistete Aufbauhilfe Dienheim und das völlig überflüssig. Mit dem Punktgewinn der es nach dem Rückstand schließlich noch wurde konnte man sich in der Tabelle um einen Platz verbessern und an Finthen vorbei ziehen. Wenigstens ein positiver Aspekt den man mitnehmen kann aus diesem Match das einer Achterbahnfahrt glich.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok