Kampf um Medaillen bei den rheinhessischen Mannschaftsmeisterschaften im Gerätturnen

symbol turnenAn diesem Wochenende fanden in der Rundsporthalle in Nierstein die von der Turnabteilung des SC Hahnheim ausgerichteten rheinhessischen Mannschaftsmeisterschaften im Gerätturnen weiblich statt. Aus den Turngauen Worms, Bingen, Mainz und Alzey traten dabei Turnerinnen aus 23 Vereinen in 11 verschiedenen Wettkampfklassen gegeneinander an.

Nach der erfolgreichen Qualifikation im September im Rahmen der Gaumeisterschaften konnten die Turnerinnen des TSVgg Stadecken-Elsheim erneut ihre Leistungen unter Beweis stellen. Dabei ging es für die Mannschaften der Wettkampfklassen AK, LK und P auch um die Qualifikation für die RLP-Meisterschaften am 11.11 und 12.11. in Niederwörresbach.

20171021 RhTB Mannschaft Weiblich 171Mit Spannung starteten die Mädchen - unter der Leitung von Annette Rath-Bernarding, Linda Tempski, Eva Zaun, Meike Pozaroszczyk, Yvonne Öhlschläger, Sabine Klaus und Marco Eppelmann - in einen Wettkampf, der durch neue, verschärfte Kriterien seitens des DTB hohe Anforderungen an die Turnerinnen stellte. Die zahlreichen Zuschauer konnten sich daher über teils spektakuläre Übungen mit viel Akrobatik freuen.
Die TSVgg schickte in fünf Leistungsklassen Turnerinnen an den Start.

Freude und Stolz gab es in den Gesichtern der Turnerinnen der Mannschaft AK 7 – 11 (Lisanne Braun, Anna Michelle Roth, Luisa Kleemann, Lisa Felmberg), die sich trotz krankheitsbedingter Einschränkungen den 3. Platz nach den beiden Mannschaften des Leistungszentrums Bodenheim erturnten und damit die Qualifikation für die RLP-Meisterschaften errangen.
Auch in der Leistungsklasse LK 2, Jg. offen (Franziska Dörr, Marie-Celine Hampel, Amelie Kühner, Laura Degreif, Alicia Schreyer) , freuten sich die Mädchen mit einem zweiten Platz über ein Weiterkommen, wohingegen die Turnerinnen des Wettkampfs LK 2, 15 u. jünger (Laura und Lea Reynolds, Marisa Gröhl, Felicia Häcker, Elena Balzhäußer), trotz guter Leistungen, mit dem dritten Platz leider knapp die Qualifikation verpassten.
Bei der Mannschaft der LK3 Jg. 2005 u. jü. lief es in diesem Jahr leider nicht so gut. Ihnen blieb leider nur der 6. Platz (Leni Urban, Pia Wendlandt, Conni Hiestermann, Lina Sieburg).

Am Sonntag starteten die Turnerinnen im Pflichtprogramm. In der AK12 u. jü. belegten die Gau-Meisterinnen (Hannah Kleemann, Klara Brüggemann, Katharina Zeuner, Jana Kaisinger, Charlotte Beck) den fünften Platz. In der AK10 u. jü. (Luana Böhnke, Maren Bischof, Sophia Preuß, Sophie Degreif, Amelie Hollenbach) reichte es, trotz gesteigerter Leistung, leider nur für Platz 8.

Insgesamt stellten die Turnerinnen auch in diesem Jahr wieder ihr Können beeindruckend unter Beweis. „Es ist toll zu sehen was die Trainerinnen und Trainer leisten und somit ein konstant hohes Niveau über viele Jahre hinweg im Bereich Leistungsturnen aufrechterhalten“, kommentierte Alexandra Kreuzpointner, TSVgg Abteilungsleiterin Turnen, den Wettkampf.

Esther Braun

Hier gehts zu den Bildern