03.10.2015 SG Sponsh./Dromersh./Münster-Sarmsh.-SG Selztaljugend SES C II

C-Junioren 1.Kreisklasse: SG Sponsh./Dromersh./Münster-Sarmsh. - SG Selztaljugend SES C II 9  Ergeb: 2:3

Torfolge: 1:0 (9.Min), 2:0 (10.Min), 1:2 (37.Min) Agit Erseven, 2:2 (57.Min) Ergin Erseven, 2:3 (65.Min) Ergin Erseven

Da ist das Ding!

Nach Monaten (für manche Jahren) des Wartens der erste Pflichtspielsieg!

Unsere Aufstellung:

Tom Allendorf; Philipp Wald, Marco Piontek, Clemens Czuprin; Lenard Hachenberger, Michael Mackowiak, Agit Erseven, Ergin Erseven, Alban Bllaca

Reserve: Tim Friedel, Justus Werner, Jannik Sperlin, Nicolas Bolz

 

Noch am Donnerstagabend standen nur 9 Mann zur Verfügung, aber das Lazarett lichtete sich schlagartig. Ohne den vom Dienstag noch lädierten Captain Sebastian Wiesner stand dann die erste Auswärtspartie, auf dem einzigen Naturrasenplatz der Runde, am frühen Samstagmorgen an.

Die an einigen Stellen umformierte Mannschaft zeigte sich anfänglich unsicher, konnte aber nach wenigen Minuten ins Spiel finden.

Leider mußte man dann feststellen, das man es hier mit einem Gegner zu tun hat, der individuelle Fehler knallhart bestraft und so geriet man nach etwas mehr als 10 Minuten durch einen Doppelschlag des Gegners mit 2:0 in Rückstand. Danach ging der Gegner zu unserem Glück sehr verschwenderisch mit seinen Chancen aus und je mehr Chancen sie vergaben um so mehr zogen sich die Abwehr und allen voraus Keeper Tom Allendorf daran herauf. Die Defensive wurde immer stärker und bis zur Pause konnte man sich beim Keeper bedanken, das er das Team vollends im Spiel gehalten hatte.

In der zweiten Hälfte drehte dann auch die in der Pause umgestellte Offensive unserer Mannschaft auf und erspielte sich gute Torchancen. Nur 3 Minuten nach Wiederanpfiff kam er, der große Büchsenöffner!

Foul an Michael Mackowiak im 16er und somit folgerichtig Elfmeter!

Diesen verwandelt Agit Erseven sicher zum Anschlusstor.

Durch das Tor beflügelt machte die Abwehr die Räume enger und das Mittelfeld rückte nun besser ein um Räume des Gegners klein zu halten und sich selbst dadurch immer wieder auch Chancen zu erspielen. Es dauerte dann aber doch recht lange und in der Zeit war das Spiel zu einem offenen Schlagabtausch geworden, ehe der verdiente Ausgleich durch Ergin Erseven erzielt werden konnte. Es war die 61. Minute und zuvor hatte sich Justus stark gegen zwei Verteidiger durchgesetzt den Pass im richtigen Moment gespielt.. Kurz zuvor hatte Tim Friedel die Gelbe Karte vom Schiedsrichter bekommen, nachdem er auf Nickeligkeiten des Gegners reagierte. Diese Sticheleien hielten auch nach dem Ausgleich an und sorgten auf beiden Seiten zu einigen Sicherheiten, aber auch Einschreiten das härter als nötig ausfiel. Warum der Schiedsrichter in dieser Phase auf die Forderung eines Gegenspielers „Ja zeig' mir doch Rot!“ nicht einging wird ein Rätsel bleiben, zumal er im gleichen Satz androhte einen unserer Spieler schlagen zu wollen. Kurz darauf war es allerdings erneut Ergin Erseven, der bei einem Abschlussversuch zur Stelle war und nach erneuter Vorlage von Justus Werner sein zweites Tor an diesem Tag und die 2:3 Führung erzielte. Durch geschicktes Zeitmanagement bei eigenen Aktionen wurde diese Führung über das Ziel Schlusspfiff hinaus verwaltet und hätte nach einem Freistoß kurz vor Ende der Partie sogar noch erhöht werden können, aber dem Schuß von Agit Erseven war das Lattenkreuz im Weg und den Nachschuß von Ergin Erseven vereitelte ein Abwehrspieler knapp neben dem Pfosten.

Es ist nun also vollbracht! Der Beweis, das die Jungs das Siegen nicht verlernt haben!

Ein tolles Gefühl!

Torschützenliste nach dem 3. Spiel:

2 Tore

Agit Erseven

Ergin Erseven

1Tor

Alban Bllaca

Vorlagenliste nach dem 3. Spiel:

2 Vorlagen

Michael Mackowiak

Justus Werner

1 Vorlage

Agit Erseven