11.11.2017 SG Selztaljugend SES II (9er)-TSG Hechtsheim

B-Junioren Kreisliga Rheinhessen Mitte: SG Selztaljugend SES II (9er) - TSG Hechtsheim Ergeb: 5:13 (2:10)

Torfolge: 0:1 (2.Min), 1:1 (3.Min) Mohammad Salehi, 1:2 (8.Min), 1:3 (14.Min), 1:4 (18.Min), 1:5 (24.Min), 1:6 (25.Min), 1:7 (26.Min), 1:8 (27.Min), 1:9 (29.Min), 1:10 (30.Min), 2:10 (33.Min), Jan Niklas Zenkner, 3:10 (59.Min) Sebastian Wiesner, 3:11 (60.Min), 4:11 (70.Min) Peter Roth, 4:12 (71.Min), 4:13 (75.Min), 5:13 (80.Min) Sebastian Wiesner 

Unser Team : Ben Kerber , Maurice Schien , Paul Coracas , Marco Piontek , Peter + Matthias Roth , Moritz Dittrich , Tim Wolf , Mohammed Salehi , Jan Niklas Zenkner , Lenard Hachenberger , Seppi Wiesner ;

Erste Halbzeit zum vergessen – zweite Hälfte plötzlich Fussball !

Wenn man als Torwart zwölf Schuß aufs Tor bekommt und zehnmal den Ball aus dem Kasten holt , dann ist das nicht wirklich ein gelungener Tag . Irgendwie war Ben Kerber froh das er in der 35.Spielminute gegen Maurice Schien ausgewechselt wurde. Es wirkte wie eine Erlösung. Lichtblicke in dieser ersten Halbzeit zum vergessen waren zwei Tore. Mohammed Salehi reagierte schnell nach einem schwachen Abschlag des TSG-Keepers und nutzte seine Chance zum zwischenzeitlichen 1 : 1. Den Pausenstand von 2 : 10 stellte Jan Niklas Zenkner auf Zuspiel von Moritz Dittrich her. Nach einer klaren Ansprache , auch von B1 Trainer Donovan Schrouter , kam eine veränderte Mannschaft zurück aufs Feld. Jan Niklas Zenkner schickte Seppi Wiesner steil und der verkürzte auf 3 : 10. Der Gast aus dem Mainzer Vorort hatte jetzt nicht mehr so leicht , kam aber zum
3 : 11. Nach einem Foulspiel an Jan Niklas Zenkner guckte Peter Roth den Hechtsheimer Torwart aus. In seinen 25m Freistoß legte er den ganzen Frust – nicht unhaltbar – egal 4 : 11 ! Die TSGler packten nochmal zwei Treffer drauf – 4 : 13. Die Gastgeber steckten aber nie auf und waren an einer Ergebniskosmetik immer intressiert. Der Lohn war das 5 : 13 durch Seppi Wiesner der einen weiten Abschlag seines Keepers Maurice Schien erlief und dann eiskalt einschoss. So endete Halbzeit 2 mit 3 : 3 ! Noch vor Ende der Vorrunde hat man leider die 100 Gegentormarke überschritten , Stand jetzt 107. Nur Dienheim ist mit 109 noch schlechter. Es folgt in der Englischen Woche das Pokalspiel gegen Bretzenheim 1912. Gegen diese Truppe gelang bisher der einzige Saisonsieg (5:3) , hoffentlich ein gutes Omen. Viel Glück !