04.12.2016 TSV Zornheim II-TSVgg II

B-Klasse: TSV Zornheim II - TSVgg II   Ergeb: 2:3

 

Spiel gedreht - wichtiger Dreier geholt


TSV Zornheim II – TSVgg Stadecken-Elsheim II 2:3 (0:1)

TSV Zornheim II: Schwanzer, Brühl, Rabe (46., Jasarov), Schulz, Falduzzi (76., Geiger), Lehr, Hinker, Lang (79., Steyer), Kindgen, Henrici, Strücker
TSVgg Stadecken-Elsheim II: Hofmann H., Dechent L. (61., Meinung), Hintsch T., Lanzerath, Kegler Ph., Rutsch (46., Kaufmann), Haar, Hornke, Uphues (46., Krützfeld), Fassel, Fitzi

Tore: 0:1 Fitzi (34.), 1:1 Schulz (66., FE.), 2:1 Hinker (68.), 2:2 Krützfeld (70.), 2:3 Hornke (75.)

Nach dem wichtigen und der Seele wohltuenden Punkt beim Rückrundenauftakt gegen Wackernheim, ging es im Auswärtsspiel gegen die Reserve aus Zornheim nun darum, die gute Leistung zu bestätigen und, im bestmöglichen Szenario, drei Punkte mit ins Selztal zu nehmen. Eines vorweg: die Leistung sollte nicht an die der vorherigen Woche heranreichen, zum Sieg trotzdem reichen.
Ein ganz schwaches Spiel sahen die Zuschauer an einem bitterkalten Sonntagmittag. Zwar gelang es in der ersten Hälfte, aus einer geordneten Verteidigung heraus zu spielen, doch war dies auch der absoluten Harmlosigkeit der Gastgeber geschuldet. Und so sind die ersten 45 Minuten eigentlich schnell erzählt, gab es doch kaum relevante Tormöglichkeiten, bis zur 34. Minute. Da blitzte einmal das spielerische Können der Zweiten auf, als Lukas Fassel gekonnt aus dem Zentrum heraus auf den durchstartenden Torsten Fitzi auflegte und dieser den Ball mit all seiner Erfahrung zur 1:0 -Halbzeitführung einschob.
Das spielerische Niveau wollte Trainer nach der Halbzeitpause anheben, doch das komplette Gegenteil trat ein und ob man es glaubt, oder nicht, das Spiel wurde noch schwächer.
Leider schlug sich dies dann auch erst einmal negativ für die Mannschaft aus Stadecken-Elsheim aus. Zunächst verwandelte Schulz nach 66 Minuten für die Gastgeber einen zu unrecht gegebenen Elfmeter und nur zwei Minuten später gelang es Hinker sogar, das Spiel zu drehen und die Zornheimer mit 2:1 in Führung zu bringen.
Waren solche Momente in der jüngeren Vergangenheit oftmals der Genickbruch für die junge Zweite Mannschaft, waren die beiden schnellen Gegentreffer dieses Mal ein Weckruf. Wieder ein Pass aus dem Zentrum heraus, dieses Mal von Mittelfeldmotor Jerome Haar auf den in der Halbzeit eingewechselten Raiko Krützfeld, der viel Platz hatte, die Nerven behielt und den erneuten Ausgleich erzielte. Jetzt war die Zweite wieder am Drücker und nur fünf Minuten später sollte die Entscheidung dieses Spiels fallen. Eckball für die Mannschaft von David Wolf, der Ball irrte im Strafraum umher, doch der sich in den letzten Wochen immer weiter steigernde Pascal Hornke behält den Überblick und schob den Ball zum 3:2 in die Maschen.
Zornheim gelang es nach dem wiederholten Rückstand nun nicht mehr, noch einmal zurückzukommen und so endete ein schwaches B-Klassen-Spiel mit einem nicht unverdienten Sieg für die Zweite Mannschaft, die damit noch einmal mehr Abstand zu den Abstiegsregionen schaffen konnte und noch etwas beruhigter in die nahende Winterpause gehen kann.