27.11.2016 TSVgg II-TSV Wackernheim II

B-Klasse: TSVgg II - TSV Wackernheim II  Ergeb: 1:1 (1:0)

Zweite rehabilitiert sich zum Rückrundenauftakt

TSVgg Stadecken-Elsheim II: Hofmann H., Uphues, Hintsch T., Lanzerath, Kegler Ph., Rutsch (80., Dechent L.), Ahmed (7., Ahmed), Hornke, Hintsch F., Fassel (72., Meinung), Fitzi
TSV Wackernheim II: Kauer, Netz, Bingenheimer, Taenny, Bambach, Steinbrech, Drechsler, Hoehne, Hamm, Reichert, Fournell

Tore: 1:0 Fassel (17.), 1:1 Hamm (77.)

Erster Spieltag der Rückrunde auch für die Zweite Mannschaft. Noch bevor es für die Erste im Spitzenspiel gegen die erste Mannschaft des TSV Wackernheim gehen sollte, kam es auf heimischen Platz zur Begegnung der Wolf-Truppe gegen die Reservemannschaft der Wackernheimer. Die Vorzeichen standen nicht unbedingt auf Seiten des TSVgg. Zwar konnte man am ersten Spieltag noch gegen die Gäste mit 4:2 gewinnen, doch im Laufe der Saison spielten diese konstanter und standen nach Abschluss der Hinrunde in der Tabelle einige Plätze vor der Zweiten. Auch das letzte Spiel, die Klatsche gegen Bosnjak Mainz, war nicht gerade ein Aspekt dafür, auf einen Sieg hoffen zu können. Doch wollte man gerade diese Niederlage wieder gut machen und hoffte auf Punkte.
Gut losgehen sollte es aber nicht, denn bereits nach sieben Minuten musste Jarif Ahmed verletzt ausgewechselt werden. Eine ausgekugelte Schulter lautete die Diagnose. Den ersten Schock überwunden spielte die von David Wolf gut eingestellte Mannschaft jedoch gut mit und konnte der spielerischen Überlegenheit der Gäste mit Kampf einiges entgegensetzen.
Nach etwas mehr als 15 Minuten dann auch die erste offensive Aktion der Zweiten und sogleich das 1:0 durch Lukas Fassel, der nach einer Flanke von Torsten Fitzi am linken Rand des Strafraumes an den Ball kam und diesen im langen Eck versenkte.
Wackernheim erhöhte nun den Druck und agierte feldüberlegen. Doch ein konsequentes Verteidigen auf der einen Seite und ein gut aufgelegter Hauke Hofmann im Tor auf der anderen Seite sorgten dafür, dass man sich schadlos hielt. Selbst kam man, trotz des hohen Drucks der Gäste, auch zu guten Möglichkeiten, bei denen Felix Hintsch einmal den Ball, nach einer Flanke von Pascal Hornke, knapp verpasste und nur mit Minuten später, nach einem öffnenden Ball des eingewechselten Jerome Haar, nur knapp scheiterte und das Außennetz traf.
So ging es mit der knappen Führung in die Halbzeit. Die zweite Hälfte begann umkämpft, jedoch ohne klare Tormöglichkeiten. Erst die Schlussphase des Spiels sollte wieder für Spannung sorgen, dies jedoch dann auch richtig.
Zunächst gelang es den Wackernheimern nach einem Eckball, den Ausgleich zu erzielen nach einem Kopfball von Hamm. Dieser sollte umso bitterer sein, da noch zwei Minuten vorher wiederum Felix Hintsch nur knapp an der 2:0-Führung vorbeischrammte, als er nach einer Flanke des ebenfalls eingewechselten Sebastian Meinung den Ball nur um Zentimeter am Gäste-Tor vorbeischob. Mit dem Ausgleich änderte sich dann aber für die letzten zehn Minuten noch einmal das Spielgeschehen. Die Zweite nun wieder die aktivere Mannschaft und näher dran am Siegtreffer. Wieder war es Felix Hintsch, der alleine auf den TSV-Keepers zulief, von diesem aber vor dem Strafraum rüde von den Beinen geholt wurde. Gelbe Karte für dieses Vergehen und eine hervorragende Freistoßposition für Kapitän Philippe Kegler, der Maß nahm, anlief und den Ball an die Latte setzte.
Mit 1:1 ging ein munteres Spiel dann auch zu Ende. Ein verdienter Punkt der Zweiten gegen eine der besseren B-Klasse-Mannschaft. Ein gelungener Start in die Rückrunde und ein weiterer Punkt, der für das Ziel Klassenerhalt noch einmal viel Wert sein kann.